Absage des Vogelschießens 2020

16.03.2020 09:11
von Nico Ehlers
(Kommentare: 0)

Die Harburger Schützengilde sagt das Vogelschießen ab.

Den Empfehlungen von Bundesregierung und Deutschen Schützenbund folgend, sagt die Harburger Schützengilde das Vogelschießen und die Feierlichkeiten Rund um den Königsschuß 2020 ab. Der 1. Patron, Ingo Mönke, richtete sich gestern Abend mit folgendem Brief an Mitglieder und Gäste der Harburger Schützengilde:

 

Liebe Mitglieder,

liebe Harburgerinnen und Harburger,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

mit dem größten Bedauern müssen wir die Gegenwart akzeptieren, um gemeinsam die Zukunft erreichen zu können!

Um die gesundheitliche Gefährdung aller potentiellen Teilnehmer zu vermeiden, sehen wir uns gezwungen, alle unsere traditionellen Aktivitäten rund um unser Vogelschießen 2020 abzusagen!

 

Wir verzichten somit neben dem Königsessen und dem Kommandeursessen sowie dem Spargelessen und dem Zapfenstreich auf Traditionsveranstaltungen, die wir gern zu Ehren unseres amtierenden Gildekönigs Borhen Azzouz ausgerichtet hätten.

Gerade das Spargelessen verbindet in bemerkenswerter Weise unsere Harburger Verwaltung und Politik mit dem Handwerk und der Wirtschaft und trägt seit Jahrzehnten zum gesellschaftlichen Zusammenhalt in Harburg bei.

 

Unsere Absage stimmt uns insbesondere deshalb traurig, weil wir in diesem Jahr im Rahmen des Harburger Vogelschießens das Bundeskönigsschießen 2020 in Harburg hätten ausrichten dürfen.

Die Präsenz aller deutschen Landes- und Bundeskönige sowie des Vorstandes des deutschen Schützenbundes unter Führung von Schützenpräsident von Schönfels hätte uns zur Ehre gereicht.

 

Wir sind aber nicht nur traurig, sondern verstehen diese unbedingt notwendige Absage auch als Chance für Veränderungen.

Wir werden uns intensiv mit der modernen Ausrichtung unserer Schützengilde befassen, um Reformen innerhalb der Gilde voranzutreiben und um Attraktivität für Neumitglieder zu gewinnen.

 

Wir stehen vor der Einweihung unseres renovierten und digitalisierten Schießstandes auf dem Schwarzenberg, auf dem die elektronische Zielaufnahme und die elektronische Treffererfassung das Training für unsere olympische Sportart auf ein neues Niveau hebt.

 

Gern verstärken wir uns auch mit Mitgliedern in unserer erst 2020 gegründeten Dartabteilung.

Wir wollen mit innovativen Ideen und neuen Formaten unsere traditionelle Herkunft zukunftsfähig gestalten. Wir werden unsere Jugendarbeit ausbauen und unser soziales Engagement fortsetzen.

 

Wir werden gestärkt aus dieser Situation unseren weiteren Weg in Harburg und für Harburg gehen!

 

Bleiben Sie uns gewogen, unterstützen Sie uns auch weiterhin oder werden Sie Mitglied in der ältesten Institution Harburgs, die in den vergangenen 492 Jahren schon viel mehr als einen neuartigen Virus überstanden hat!

 

Lassen Sie uns gemeinsam nach vorne blicken auf eine Zeit, in der wir wieder in der Lage sind Sport zu treiben, gesellig zu sein und auch gemeinsam zu feiern!

 

Wir hoffen, Sie bereits am 12.Dezember 2020 wieder zu unserem Winterball einladen zu dürfen!

 

Mit sportlichem Schützengruß

 

Ingo Moenke

Erster Patron

Die Deputation der Harburger Schützengilde von 1528 e.V.

Zurück