Die Sportvereinigung der Harburger Schützengilde v. 1528 e.V.

Am 19.03.1969 wurde im Hotel Lindtner die Sportvereinigung der Harburger Schützengilde gegründet.
Nachdem die Harburger Schützengilde sich jahrelang überwiegend als Traditionsverein betrachtet hatte, sollte durch den Bau einer neuen Schießanlage das Sportschiessen mehr in den Vordergrund rücken. Fördergelder durch den Hamburger Sportbund ermöglichten so den Bau einer Sportanlage, die den Anforderungen für das Schiessen von Meisterschaften gerecht wurde.

Zum ersten Vorsitzenden wurde einstimmig der Kaufmann Erwin Dörnte gewählt, im folgten in den folgenden Jahren Hans-Gerhard Ritter, Rolf Solscheid und Dr. Eckard Mißfeld.

Die sportlichen Erfolge liessen dann auch nicht lange auf sich warten. 1972 qualifizierte sich erstmals eine Mannschaft im Liegendschiessen für die Deutsche Meisterschaft, damals noch in Wiesbaden. Von da an waren fast jedes Jahr Schützen der Harburger Schützengilde bei den Deutschen Meisterschaften vertreten.
Erstmals 2002 stand dann eine Mannschaft mit Reiner Brosch, Hans Heinrich Böttcher und Dr. Eckard Mißfeld auf dem Siegertreppchen mit einem 3. Platz im Liegendschiessen der Altersklasse.

2005 errang Reiner Brosch die erste Einzelmedaille mit einem 3. Platz im Liegendschiessen
2010 stellte die Sportvereinigung dann mit Hans-Joachim Krefft erstmals einen Deutschen Meister, der diesen Titel im Liegendschiessen der Seniorenklasse errang, gleichzeitig mit seiner Mannschaft mit Kurt Narten und Dr. Eckard Mißfeld auch noch 2. In der Mannschaftswertung wurde.

Der Sportvereinigung der Harburger Schützengilde gehören alle Mitglieder von Schiessclubs, fast alle Knopfsergeanten und auch viele Mitglieder der Schützenkompanie an, dazu natürlich alle Sportschützen und Jugendliche. Insgesamt sind das ca. 200 Mitglieder, die sich damit als harten Kern der Schützengilde bezeichnen dürfen, da sie mehr von der Gilde erwarten als nur einmal im Jahr Vogelschießen zu feiern.

Die ca. 25 sportlich aktiven Mitglieder vertreten die Gilde auf Meisterschaften und Schießsportwochen mit großen Erfolgen. Sie haben dafür gesorgt, dass man in Deutschland nicht nur über das Vogelschießen spricht, sondern auch über die Gilde als Sportverein.

Und wer Lust hat, es selbst einmal zu probieren, kann sich gerne bei uns melden. (e.mail: sportvereingung@harburgerschuetzengilde.de). Unsere Trainingszeiten sind  Montags ab 16.30 Uhr und  Freitags ab 16.00 Uhr,  Trainingsort ist der Schießstand der Harburger Schützengilde, Schwarzenbergstr. 80, im Keller des Restaurants „Kaiserlich“. (Wenn geschlossen, Klingel rechts neben der Eingangstür).

Kontakt: Dr. Eckard Mißfeld
Telefon: 040-796 34 21
E-Mailsportvereinigung@harburgerschuetzengilde.de